Die zeitgenössische Psychiatrie

Das Gehirn ist die Gelenkstelle für die Verbindung des Menschen mit seiner Umwelt – dass »um 1900« hier entscheidende Entdeckungen im Gange waren, erklärt für uns die Tatsache, dass der Spiritismus eine große Faszinationskraft auf seriöse Wissenschaftler ausübte, dass hier ein Forschungsthema für die zeitgenössische Psychiatrie vorlag. Welche Gehirnprozesse entsprechen den Wahrnehmungen, die in spiritistischen Sitzungen erfolgen? Lassen sich diese Phänomene mit Hilfe des Begriffs des »Unbewussten« erklären oder fassen wir hier noch völlig unbekannte Spuren aus dem Kosmos – so fragte man damals. Wenn letzteres gilt – welche Aufnahmekapazitäten hat das Gehirn für solche Einflüsse? Einflüsse, die sich mit der Entdeckung der Röntgenstrahlen, mit der Entdeckung elektromagnetischer Wellen etc. pp. in der physikalischen Welt zu materialisieren scheinen. [Fortsetzung folgt]